M8 - work & create

In unmittelbarer Nähe des Münchener Werksviertels entsteht eines der modernsten und intelligentesten Gebäude Deutschlands. Das M8 – „work & create“ wird mit der enVision Buildings Technologie von nutz mit einer ganzheitlichen Gebäudeautomationslösung ausgestattet.

Diese Lösung schafft ein äußerst energieeffizientes und ressourcenschonendes Gebäude, für eine CO2 emissionsarme Zukunft.

Technologie trifft auf Benutzerfreundlichkeit

Besonders hervorzuheben ist die Benutzerfreundlichkeit dieser Lösungen, da am Ende alles automatisiert abläuft. Zusätzlich können von einem Panel aus sämtliche Anlagen sowie die Raumautomation parallel bedient und parametriert werden. Darüber hinaus sind alle relevanten Daten, wie Temperatur, CO2 Werte oder Stromverbrauchsmessungen in übersichtlichen Grafiken abgebildet. Sie geben dem Nutzer, dem Facility Management oder dem Eigentümer schnell einen Überblick über den Gesamtzustand des Gebäudes.

Wohlfühlatmosphäre für alle Nutzer

Modernste Raumsensorik steuert und regelt das Raumklima, welches vorab auf die ganz individuellen Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt wurde. Ebenso passt sich der Witterungs-und Sonnenschutz während der Abwesenheit des Raumnutzers an und die Lichtverhältnisse am Arbeitsplatz sind stets perfekt auf das Tageslicht abgestimmt. Unabhängig der Anzahl von Menschen, die sich z.B. in einer Räumlichkeit für Meetings befinden, verschafft die Belegungserkennung eine optimierte visuelle und thermische Behaglichkeit.

Mehrwerte durch Innovation für Betreiber, Mieter und Investoren

Die Vernetzung aller Primärenergieanlagen, die mit zukunftssicheren Bustechnologien ausgestattet sind, ermitteln nur den tatsächlich benötigten Energiebedarf und stellen exakt diese Menge zur Verfügung. Daraus resultiert ein unmittelbarer Beitrag zur CO2 Einsparung und Schonung wichtiger natürlicher Ressourcen. Folglich sind damit auch Kosteneinsparungen verbunden, da sich die Nebenkosten verringern. Als Investor profitieren Sie von höheren Mieterträgen.

Der ökologische Betrieb der Räumlichkeiten wird gänzlich dem dafür entwickelten Automatismus überlassen. Die ständige Kommunikation der Räume in Zusammenspiel mit den zentralen Versorgungsanlagen des Gebäudes sichert eine energieeffiziente Raumbewirtschaftung. Sie erwirtschaftet somit auch während der Entspannungsphasen wertvolle Ressourcen und sorgt für eine sichere Zukunft des Gebäudes in Zeiten einer ungewissen CO2-Bepreisung.

Wir freuen uns sehr auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit IKR und der Optima Firmengruppe.

Weitere Informationen rund um die Gebäudeautomation finden Sie hier.