Nicole Nannig im Interview über die Nutz GmbH als Full-Service-Partner

Als Facherrichter von Elektrotechnik, Sicherheitssystemen und Gebäudeautomation plant die Nutz GmbH die Anlagen, installiert sie, nimmt diese in Betrieb und erstellt inhouse die Dokumentation. Doch der Rundum Service endet nicht bei der Übergabe. Das Wartungs- und Instandhaltungsteam steht dem Kunden auch nach der Abnahme zur Seite. In der diesjährigen Interview Reihe, erhalten Sie einen Einblick in unsere Serviceabteilung für sicherheitstechnische Anlagen.

Frau Nannig, Sie sind unsere erste Interviewpartnerin und bereits seit 2 Jahren Disponentin im Bereich Service & Wartung, auf welche Fähigkeiten kommt es in Ihrer Position an und was sind Ihre Kernaufgaben?

In meiner Position ist Menschenkenntnis, Organisationstalent und Kommunikationsfreudigkeit gefragt. Als Disponentin unterstütze ich deutschlandweit das Service & Wartungsteam, indem ich anstehende Wartungstermine mit unseren Kunden und Technikern koordiniere, eingehende Tickets mit Störmeldungen an den zuständigen Experten weiterleite und die Einsätze nach Priorität einteile. Ob Hamburg, Frankfurt oder Ampfing, ich bin die erste Ansprechpartnerin, wenn unsere Kunden Unterstützung mit ihren sicherheitstechnischen Anlagen benötigen.

Sie sind also für alle sicherheitstechnischen Anlagen zuständig. Um welche Anlagen genau handelt es sich und worauf kommt es Ihrer Meinung nach bei Störfällen an?

Neben Brand- und Einbruchmeldeanlagen kümmern wir uns auch um die Zutrittskontroll- oder Videotechnik unserer Kunden, die im Störfall immer mit einer schnellen und zeitnahen Rückmeldung rechnen können. Denn besonders im Bereich der Sicherheitstechnik müssen Störungen schnellstmöglich behoben werden, es geht ja schließlich wortwörtlich um die Sicherheit! Damit aber die Wahrscheinlichkeit einer Störung minimiert wird, ist die proaktive Wartung essentiell. Sie bringen Ihr Auto für einen Ölwechsel oder Austausch der Bremsbeläge schließlich auch regelmäßig in die Werkstatt, obwohl keine akute Störung vorliegt. Genauso ist es mit unseren Anlagen. Deshalb bieten wir Wartungsverträge an, die unseren Kunden die Sicherheit geben, dass sie 24/7 bedient werden, unabhängig der Geschäftszeiten oder Wochentage. Ihnen steht einfach immer ein Techniker umgehend zur Seite.

Noch heute hört man von der „Servicewüste Deutschland“, aber das scheint für die Nutz GmbH nicht zuzutreffen. Was schätzen Ihre Kunden an dem Rundum-Service von nutz?

Natürlich stehen Schnelligkeit, eine kurze Reaktionszeit, Zuverlässigkeit und Qualität unserer Arbeit weit oben, aber unsere Kunden spüren den familiären und kollegialen Umgang im #teamnutz und auch das Wissen sie zu schätzen. Wir versuchen, uns in die Lage unserer Kunden hineinzuversetzen und überlegen, was würden wir von einem Support erwarten.

Im Moment erleben wir weltweit eine sehr außergewöhnliche Zeit, die viele Firmen vor neue Herausforderungen stellt. Wie sehen Sie die Zukunft Ihrer Abteilung im Hinblick auf die aktuelle Corona Situation?

Die Serviceabteilung der Nutz GmbH kann trotz Corona positiv in die Zukunft blicken, denn auch wir spüren unmittelbar das Wachstum der Firma. Mehr Anlagen bedeuten auch für uns mehr Techniker, die zur Wartung und Instandhaltung ausrücken und über mich koordiniert werden – ich würde sagen, alles im grünen Bereich.