Flucht- und Rettungswege

Fluchtwegtechnik und Rettungswegtechnik / Flucht- und Rettungswege

Bei der Planung eines neuen Gebäudes sind sehr viele Faktoren zu beachten. Geht es um das Thema Türen und Wege, gilt es beispielsweise die Fluchtmöglichkeiten für den Gefahrenfall (Gefahrensicherheit) und den Schutz vor missbräuchlicher Benutzung der Türen (Einbrüche, Diebstahl → Siehe Einbruchmeldeanlagen) zu berücksichtigen.

Flucht- und Rettungswege

Die Flucht- und Rettungswege stellen einen äußerst wichtigen Aspekt der Sicherheitstechnik dar, schließlich geht es hier im Notfall um Menschenleben. Dabei ist besonders wichtig, dass sich die Flucht- und Notausgangstüren mit einem Handgriff und ohne fremde Hilfsmitten schnell und leicht öffnen lassen, um Panik zu vermeiden. Alle Personen müssen den Raum bzw. das Gebäude im Notfall sicher verlassen können. Die Fluchtwege und Rettungswege sind zudem besonders zu kennzeichnen und ermöglichen der Feuerwehr lösch- und Rettungsmaßnahmen vorzunehmen und somit Leben zu retten.

Zusätzlich soll sichergestellt sein, dass die Flucht- und Notausgangstüren das Gebäude vor unbefugtem Zutritt und kriminellen Absichten schützen.

Paniktür oder Notausgang?

Fluchttüranlage oder Fluchttürsystem sind die gebräuchlichen Begriffe für elektrisch gesteuerte Systeme mit Panik- oder Notausgangfunktion. Es wird bei den Anforderungen an das jeweilige System und die Normen zwischen Panikausgang und Notausgang unterschieden. Die Unterscheidung zwischen den beiden Normen liegt in der Wahrscheinlichkeit, mit der ein Panik-Ausbruch erwartet werden muss.

Die DIN EN 179 regelt die Notausgangsverschlüsse, um ein sicheres Entkommen durch eine Fluchttür mit nur einer einzigen Betätigung des Notausgangsverschlusses zu ermöglichen. Sie sind für Gebäude bestimmt, die keinem öffentlichen Publikumsverkehr unterliegen und deren Besucher die Fluchttüren kennen.

Die DIN EN 1125 normiert die Paniktürverschlüsse mit horizontaler Betätigungsstange, um ein sicheres Entkommen durch eine Fluchttür mit nur geringer Anstrengung und ohne vorherige Kenntnis des Benutzers über die Betätigung des Panikverschlusses zu gewährleisten. Große Bedeutung wird dabei dem leichten Öffnen einer Tür durch Kinder oder ältere Menschen gewidmet. Auch wenn die Tür unter Druck steht, z. B. wenn Menschen in Fluchtrichtung gegen sie drücken, muss eine sichere Flucht gewährleistet sein. Paniktürverschlüsse sind daher für Orte vorgesehen, an denen es zu Paniksituationen kommen kann.

Notausgangsverschlüsse sind nicht für Paniktüren geeignet. Paniktürverschlüsse wiederum können auch für Notausgänge verwendet werden.

Unterstützung bei Fragen zu Fluchtwegtechnik und Rettungswegtechnik

Wir übernehmen für Sie die Beratung, Planung, Projektierung, Installation und Instandhaltung des Flucht- und Rettungswegsystems und finden für Sie die baurechtlich vorgeschriebene Lösung.

Ein Flucht- und Rettungswegsystem wird häufig in nachfolgenden Gewerken der Sicherheitstechnik eingebunden:

Es kann aber auch in ein übergeordnetes Gefahrenmanagementsystem integriert werden.

Unsere Partner für Flucht- und Rettungswege

Konferenz-Raum  – Bankgebäude München – Referenz Nutz GmbH

Bankgebäude München

Elektrotechnik, Datentechnik, Medientechnik
Bender Außenansicht  – Bender München – Referenz Nutz GmbH

Bender Grünberg

Elektroinstallation, EDV-Installation und Sicherheitstechnik
Außenansicht   – GSK München – Referenz Nutz GmbH

GSK-Altezza

Elektroinstallation, EDV und Sicherheitstechnik
Außenansicht  – Hotel Bachmaier Weissach – Referenz Nutz GmbH

Hotel Bachmair Weissach

Erneuerung und Erweiterung der vorhandenen Brandmeldeanlage
Einsatz-Büro – Katastrophenschutzraum Mühldorf – Referenz Nutz GmbH

Katastrophenschutzraum Mühldorf

Medientechnik, Beleuchtungstechnik
Kloster Seeon – Kultur- und Bildungszentrum – Referenz Nutz GmbH

Kloster Seeon

Elektroinstallation, Netzwerkverkabelung und Brandmeldeanlage
Raum  – Markt Schwaben Sitzungssaal – Referenz Nutz GmbH

Markt Schwaben Sitzungssaal

Medientechnik, Beleuchtungstechnik
Beleuchtung Meeting-Raum – Notariat Mühldorf – Referenz Nutz GmbH

Notariat Lkr. Mühldorf

Erneuerung der Beleuchtungsanlage
Oberanger 16 München – Referenz Nutz GmbH

Oberanger 16 – München

Elektroinstallation, EDV-Installation und Sicherheitstechnik
OTC München – Referenz Nutz GmbH

OTC – München

Elektroinstallation, Datentechnik und Sicherheitstechnik
Sparkasse Erding – Referenz Nutz GmbH

Sparkasse Erding

Elektrotechnik, Sicherheitssysteme, Netzwerktechnik und Gebäudeautomation
Außenansicht – Sportwagen Nowa – Referenz Nutz GmbH

Sportwagen Nowa

Elektroinstallation, Erneuerung der Beleuchtungsanlage, Service und Wartung
Außenansicht – SSR Performance GmbH – Referenz Nutz GmbH

SSR Performance GmbH

Elektroinstallation, Daten- und Medientechnik, Sicherheitstechnik

Neugierig geworden?

Eine Auswahl unserer Referenzobjekte finden Sie hier.