Sicherheitssysteme als wichtiger Schutz

In der heutigen Zeit können viele Straftaten durch die Nutzung von modernen Sicherheitstechniken verhindert werden. Die Anbringung von Videokameras oder Sprechanlagen, schüchtern den mutmaßlichen Täter ein, und vermindern so die Wahrscheinlichkeit beraubt oder gar verletzt zu werden. Im Falle eines Einbruches können die Täter auch durch spezielle Sicherheitstüren im Haus festgehalten werden, bis die Polizei eintrifft. Zudem können Sicherheitssysteme Gefahren frühzeitig erkennen und die Polizei automatisch alarmieren und bei einem Übergriff kann der genaue Tathergang rekonstruiert werden.

Aber nicht nur der Schutz Ihres Gebäudes ist wichtig, auch die Sicherheit Ihrer Daten im Netz spielt eine große Rolle. Dafür gibt es besondere Regeln die man beachten sollte: Verwenden Sie immer ein sicheres Passwort für Ihre Accounts. Das Passwort sollte mindestens zwölf Zeichen enthalten, die sich voneinander unterscheiden. Legen sie regelmäßig Backups an, die Ihre Daten vor Trojanern geschützt werden. Durch dieses Backup gehen Ihre wichtigen Daten zum Beispiel bei einem Netzwerkzusammenbruch nicht verloren.

 

Autorinnen: Jasmin Hochwimmer und Johanna Sturm, Praktikantinnen der Nutz GmbH